Innenstadt von Mogadischu

Ihre Spende

Förderverein Helft Somalia e.V.
Kreissparkasse Tübingen
Kontonr.: 1125142
BLZ: 64150020
BIC: SOLADES1TUB
IBAN: DE 926 415 002 0000 1125 142

Ihre aktive Mitarbeit

Sie möchten Abdi und sein Team unterstützen? Der Verein freut sich über neue Mitglieder.
Zum Aufnahmeantrag.


Infos zum Verein

Förderverein Helft Somalia e.V. Weissdornweg 19,
D-72076 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071 / 640217
ab 16 Uhr
Handy: +49 (0) 152 103 809 16
info@somaliahilfe.de

Somalia - ein Land ohne Staat

Seit vielen Jahren herrscht ein blutiger Bürgerkrieg in Somalia. Die Situation ist dramatisch und ein Friedensprozess ist immer noch nicht in Sicht. Das Land ist gezeichnet von Dürre, Armut und Vertreibungen. Seine Menschen sind gezeichnet von Elend, Sorge und Angst.

Die somalische Bevölkerung besteht aus verschiedenen ethnischen Gruppen und Stammeszugehörigkeiten. Durch die künstlich gezogenen Grenzen der früheren Kolonien Britisch bzw. Italienisch-Somalia wurden bereits vor Generationen traditionell gewachsene Stammesgefüge zerrissen. Die verschiedenen Stämme (Warlords) und in neuerer Zeit auch Islamisten kämpfen um politischen Einfluss.

Sowohl Infrastuktur als auch Wirtschaft sind von dem zermürbenden Bürgerkrieg stark beschädigt. Nur leidlich funktioniert das wirtschaftliche System, denn in verschiedenen Stadtteilen von Mogadischu haben sich Bewohner selbst organisiert, um für Sicherheit und Lebensmittel zu sorgen. Möglicherweise steht nun nach vielen Jahren Bürgerkrieg und Flüchtlingselend ein Ende des Blutvergießens in Aussicht.

Mit Unterstützung äthiopischer Einheiten versuchten Truppen der somalischen Übergangsregierung der politischen Lage Herr zu werden. In Mogadischu fanden im März 2007 schwere Kämpfe statt. Viele Bewohner sind in Flüchtlingslager rund um Mogadischu geflohen. Afrikanische Friedenstruppen versorgen seitdem die somalischen Flüchtlinge in den Zeltstädten mit Lebensmitteln so gut es geht.

Auch die Hayat-Klinik in Mogadischu wurde so stark beschädigt, dass sie den Betrieb einstellen musste. Unser Container voller Spenden aus Deutschland musste eine neue Verwendung finden. Diese Situation war die Geburtsstunde unseres Mogadishu Voluntary Hospitals. &xnbsp;

Unterstützen Sie bitte uns und unsere Arbeit. Schenken Sie den Menschen in Somalia wieder ein Stück Hoffnung auf Normalität und tragen damit auch zum Friedensprozess bei. Danke für Ihre Hilfe und Aufmerksamkeit!